Gute Reise Andira

Nun hat sich auch Yellows Schwester Andira auf ihre letzte Reise begeben. Sie hatte bis zuletzt eine gute Zeit. Ein Schlaganfall riss sie aus dem Leben.

Andira war nicht nur ein schöne Hündin, sie war auch erfolgreich. Sie hatte alle Ausbildungskennzeichen und nahm mehrfach an Deutschen Fährtenmeisterschaften im RZV und DVG teil.
Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie.
Gute Reise Andira!

Gute Reise Amira vom Torfmeer

Nun geht es Schlag auf Schlag im A-Wurf vom Torfmeer. Nur wenige Tage nach Arigo begab sich nun auch Amira auf ihren letzten Weg.
Amira war eine sehr besondere Hündin. Sie setzte neue, sportliche Maßstäbe im RZV – und das als aktive Zuchthündin!
2009 wurde sie Deutscher Meister bei der RZV-H IPO DM und errang auf der VDH DM einen fantastischen 17 Platz
2010 wurde sie Deutsche Vizemeisterin bei der RZV-H IPO DM und vertrat erneut die Hovawarte bei der VDH-DM
2011 warf sie 9 gesunde Welpen 
2012 erreichte sie den 3 Platz bei der RZV-H IPO DM
Aber das Wichtigste: Amira war eine geliebte Familienhündin. Sie wird schmerzlichst vermisst! Wir trauern mit ihrer Familie!
Amira vom Tormeer

farewell Arigo vom Torfmeer

Wir sind traurig über die Nachricht, dass Arigo seine letzte Reise angetreten hat.  

Arigo war ein besonderer Hund. Er war arbeitsfreudig und temperamentvoll und sehr souverän. Er war loyal und unbestechlich, wenn es um seine Familie ging.
Arigo war der Bruder unseres Yellow und Vater unserer Sari. Wir trauern mit seiner Familie!

Yellow hat sich auf seine letzte Reise begeben

Heute Mittag mussten wir unseren Yellow auf seine letzte Reise schicken. Er schlief zu Hause, eingehüllt in unsere Liebe friedlich ein.
Wir hoffen, dass Sari ihn auf der anderen Seite freudvoll in Empfang nimmt.

12 Jahre voller Erleben und Freude mit ihm, haben sich unlöschbar in unsere Herzen und unsere Erinnerung eingebrannt. 
Wir vermissen ihn schmerzlich!

Torfmeerbrüder!

User Yellow (Arano) und Aric (Arigo ) vom Torfmeer knapp 4 Monate vor ihrem 11. Geburtstag.
Aric war mit seinen Menschen bei uns in Völkersleier auf dem Hundeplatz. Diese Gelegenheit haben wir genutzt, um die Brüder mal wieder zu fotografieren. Beiden geht es gut, beide haben noch viel Spaß bei der “Arbeit”. Wir hoffen sehr, dass wir eine solche Foto-Session im nächsten Jahr wiederholen können!
Wir dachten aber auch an Anjin, der im Sommer bereits über die Regenbogenbrücke ging und sehr vermisst wird.